Medizinische Themen

Paracetamol gefährlich?

Aus aktuellem Anlass möchte ich an dieser Stelle einen Kommentar zu dem Schmerzmedikament Paracetamol bringen. In letzter Zeit wird in der Presse über die Nebenwirkungen und Gefährlichkeit dieses Medikamentes viel geschrieben. Insbesondere wird hervorgehoben, dass bei Überdosierung schwere Leberschäden entstehen können, bis zur Todesfolge. Das ist unbestritten richtig. Die Einnahme des Präparates, das im Allgemeinen in einer Dosierung von 500mg in Tablettenform verkauft wird, kann bei mehr als der 10fachen Dosis, solche unwiderruflichen Schäden einleiten. Trotzdem ist es ein bewährtes Medikament, das mit einer jahrzehntelangen Erfahrung auf dem deutschen Arzneimittelmarkt vertrieben wird. Ein Medikament, das häufig bei Kindern zur Fiebersenkung eingesetzt wird und hier auch sicher seine weitere Berechtigung hat. Die doch meiner Meinung nach einseitige Presseinformation verteufelt hier eine Therapiemöglichkeit die bei sachgemäßer Anwendung wirkungs- und sinnvoll ist. Auffallend an Paracetamol ist lediglich der Preis. Für 1-2 Euro kann ich eine 10er Packung kaufen und damit in der empfohlenen Dosierung meine Schmerzen lindern und fiebersenkend wirken, aber es verdient keiner mehr dran ... !

Überdosierungen führen bei allen Medikamenten zu Nebenwirkungen, schwerer oder schwerster Art, es fragt sich also aus welcher Richtung diese Diskussion in den Raum gestellt wurde.

Öffnungszeiten

Akutsprechstunde
tgl. um 7:00 Uhr
ohne Termin/begrenzte Anzahl an Patientenannahme möglich!

Allgemeine Sprechstunde
Mo
08:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 17:30 Uhr
Di/Do
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr
Mi/Fr
8:00 - 13:00 Uhr

BG-Sprechstunde
wie allgemeine Sprechzeiten
und nach tel. Rücksprache
Mi/Fr
14:00 - 18:00 Uhr

Tel.: 02921 - 96 95 70

Fax: 02921 - 96 95 757


 

 

Hüfte   I   Knie