Knorpel-Knochen-Transplantationszentrum (KKT)

Als Knorpel-Knochen-Transplantationszentrum (KKT) sind wir damit in der Lage, vielfältige Indikationsstellungen operativ so hochwertig zu versorgen, wie dies in der Vergangenheit häufig nicht möglich war.

Gute Erfahrungen mit den diamantbeschichteten Knochenfräsen nach Professor Draenert in den letzten 16 Jahren und die neuesten Erkenntnisse in der orthopädischen Wissenschaft haben dazu geführt, dass das Klinikum Stadt Soest in Zusammenarbeit mit unserer Belegabteilung investiert und das komplette Fräszentrum nach Draenert im Juni 2007 erworben hat.

Folgende Indikationen ergeben sich:

  • Isolierte unikompartimelle Arthrose im Knie
  • Kleine bis mittlere Arthroseareale an kleinen, mittleren und großen
    Gelenken
  • Osteochondrosis dissecans an Knie, OSG und anderen Gelenken
  • Osteocartillaginäre Frakturen, sog. flake-fractures
  • Pseudarthrosen an großen Knochen
  • Ausgewählte Frakturen, insbesondere Kahnbeinfrakturen oder
    Frakturen oder Pseudarthrosen anderer Handknochen und
    Handwurzelknochen
  • Probeentnahmen an Knochen zur Diagnostik
Im Vordergrund steht bei allen Diagnosen das Streben nach minimalinvasivem Vorgehen, sofern die Diagnose dieses noch zulässt. Ziel dabei ist, dem Patienten einen künstlichen Gelenkersatz möglichst lange, beziehungsweise Metallentfernungen überhaupt zu ersparen.

Öffnungszeiten

Akutsprechstunde
tgl. um 7:00 Uhr
ohne Termin/begrenzte Anzahl an Patientenannahme möglich!

Allgemeine Sprechstunde
Mo
08:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 17:30 Uhr
Di/Do
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr
Mi/Fr
8:00 - 13:00 Uhr

BG-Sprechstunde
wie allgemeine Sprechzeiten
und nach tel. Rücksprache
Mi/Fr
14:00 - 18:00 Uhr

Tel.: 02921 - 96 95 70

Fax: 02921 - 96 95 757


 

 

Hüfte   I   Knie