Autologes Konditioniertes Plasma (ACP) / Orthobiologie

Die Heilung von Verletzungen ist eine gut organisierte, komplexe Abfolge von Ereignissen, bei denen Proteine im Blut (Wachstumsfaktoren) als Botenstoffe agieren, die den gesamten Prozess steuern. Viele am Heilungsprozess beteiligte Wachstumsfaktoren stammen von kleinen Zellen, den Blutplättchen, ab.

Blutplättchen, auch Thrombozyten genannt, sind kleine, farblose Zellen im Blut. Sie werden im Knochenmark durch Abschnürung von Zytoplasma-Stücken gebildet, die dann ins Blut abgegeben werden. Normalerweise sind Blutplättchen im Ruhestadium nicht aktiv. Bei einer Verletzung werden die Blutplättchen jedoch aktiviert und geben reichlich Wachstumsfaktoren ab, die den Heilungsprozess in Gang setzen.

Blutplättchen enthalten viele Wachstumsfaktoren, von denen bekannt ist, dass sie wichtige Funktionen im Heilungsprozess haben. Der Plättchenwachstumsfaktor (PDGF), der vaskuläre endotheliale Wachstumsfaktor (VEGF), der transformierende Wachstumsfaktor-Beta (TGF-?) und der epidermale Wachstumsfaktor (EGF) sind nur einige der nützlichen Proteine, die von Blutplättchen abgegeben werden. Hauptfunktionen dieser Proteine:

  • Einleitung der Proliferation verschiedener Zellen (Stammzellen, Epidermiszellen, Knochenzellen)
  • Erhöhung der Kollagenproduktion
  • Stimulation der Blutgefäßbildung
Seit vielen Jahren finden autologe Blutprodukte, d. h. Blutbestandteile des Patienten, die vor Ort verabreicht werden, für den Einsatz bei verschiedenen orthopädischen Eingriffen zunehmendes Interesse. Technologien wie ACP (Autologes Konditioniertes Plasma) geben Ärzten die Möglichkeit, nützliche Wachstumsfaktoren vor Ort in konzentrierter Form einzusetzen. Erhöhte Konzentrationen an Wachstumsfaktoren verbessern die Signalgebung und Bereitstellung von Zellen an einer Verletzung und schaffen ein optimales Milieu für die Heilung.Autologes Konditioniertes Plasma (ACP).

Autologes Konditioniertes Plasma (ACP) ist ein neues Verfahren, bei dem Blutplättchen und Wachstumsfaktoren in einer Plasmaschicht angereichert werden, die von den weißen und roten Blutkörperchen getrennt wurde. Blutplättchen werden außerhalb des Blutkreislaufs aktiviert und setzten Eiweiße frei. Von diesen Wachstumsfaktoren ist bekannt, dass sie für die Heilung wichtig sind.

Dem Patienten wird ähnlich wie für eine normale Blutuntersuchung ein wenig Blut entnommen. Dann wird das Doppelspritzensystem in eine Zentrifuge gelegt und 5 Minuten lang zentrifugiert, sodass sich die Blutplättchen und Wachstumsfaktoren in der von den anderen Blutkomponenten separierten Plasmaschicht anreichern. Nach Abschluss der Zentrifugation wird die Doppelspritze entnommen. Dann wird die gelbe Plasmaschicht gewonnen, indem man die Flüssigkeit von der großen in die kleine Spritze.



Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung OrthoIllustrated® Arthrex, Inc. Corporate Headquarters 1370 Creekside Boulevard Naples Florida 34108-1945 USA

Öffnungszeiten

Akutsprechstunde
tgl. um 7:00 Uhr
ohne Termin/begrenzte Anzahl an Patientenannahme möglich!

Allgemeine Sprechstunde
Mo
08:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 17:30 Uhr
Di/Do
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr
Mi/Fr
8:00 - 13:00 Uhr

BG-Sprechstunde
wie allgemeine Sprechzeiten
und nach tel. Rücksprache
Mi/Fr
14:00 - 18:00 Uhr

Tel.: 02921 - 96 95 70

Fax: 02921 - 96 95 757


 

 

Hüfte   I   Knie