Arthrosetherapie

Was ist Arthrose?


Arthrose bedeutet ein über das normale, altersentsprechende Maß hinausgehender Verschleiß der Gelenke. Die Ursachen sind vielfältig, von der falschen Ernährung, dem Übergewicht und der medikamentenbedingten Veränderung bis zur Unfallfolge oder als Folge einer anderen Grunderkrankung (z.B. Gicht, Rheuma, Infektion).

Von Arthrose können alle Gelenke des Körpers betroffen sein. Am häufigsten tritt sie in der unteren Körperhälfte, also in den Knien und Hüften auf. Die Folge der vermehrten Abnutzung der Knorpeloberfläche sind Schmerzen bei Belastung die später auch schon im Ruhezustand auftreten können. Der sogenannte Anlaufschmerz ist typisch für eine fortgeschrittene Arthrose, Schmerzen nach Ruhe bei Bewegungsbeginn. Es kommt zu einer fortschreitenden Bewegungseinschränkung und gelegentlich auch zu einer deutlichen Schwellung mit Entzündung.

Zur Diagnostik zählen die genaue Anamnese (Krankengeschichte und Beschwerdeschilderung), sowie eine gründliche Untersuchung. Röntgendiagnostik und ggf. auch MRT runden die Untersuchung ab.

Die Therapie der Arthrose richtet sich zunächst nach der vorhandenen Beschwerdesymptomatik und der Mobilität.
  • Bewegungstherapie
  • Gewichtsreduktion
  • Ernährungstherapie
  • Knorpelaufbautherapie
  • operative Therapie bis hin zum
  • Gelenkersatz
Bei der Ernährungstherapie sowie bei der Knorpelaufbautherapie (besser Knorpelstärkungstherapie) werden zunächst Substanzen genommen die den Knorpelstoffwechsel verbessern sollen. Eine vor Ort injizierte Spritze mit Hyaloronsäure kann oftmals sehr schnell Linderung bringen. Diese Injektionen werden dann 3 - 5 mal durchgeführt und können so durch ihre Langzeitwirkung eine Operation deutlich hinauszögern.

Neu ist die ACP-Therapie (Autologous Conditioned Plasma). Hierbei wird körpereigenes Blut aufgearbeitet und dem erkrankten Gelenk mittels spezieller Spritze injiziert. Durch die enthaltenen Wachstumsfaktoren können die Heilungsprozesse positiv beeinflusst werden. Aus eigenen Erfahrungen zeigt sich schon nach den ersten Injektionen eine deutliche Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit und des Schmerzverlaufes.

Öffnungszeiten

Akutsprechstunde
tgl. um 7:00 Uhr
ohne Termin/begrenzte Anzahl an Patientenannahme möglich!

Allgemeine Sprechstunde
Mo
08:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 17:30 Uhr
Di/Do
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr
Mi/Fr
8:00 - 13:00 Uhr

BG-Sprechstunde
wie allgemeine Sprechzeiten
und nach tel. Rücksprache
Mi/Fr
14:00 - 18:00 Uhr

Tel.: 02921 - 96 95 70

Fax: 02921 - 96 95 757


 

 

Hüfte   I   Knie